Teil 1: Eine neue Welt für unsere Jungstars

Seit Mitte April 2007 werden unsere jüngsten Talente, die 4-7jährigen, mit dem Fußball und seiner zweifelsohne vorhandenen Faszination vertraut gemacht. Klar, spielen, dass machen sie alle am Wochenende, mit Freunden, ganz ungezwungen. Doch spätestens jetzt heißt es vor allem: Fußball lernen...
Um zu zeigen, was die Nachwuchsarbeit beim FC Anker Wismar ausmacht, wollen wir hier in mehreren Beiträgen Einblicke in die tägliche Trainingsarbeit geben. Und diese beginnt ganz am Anfang.

Bis vor ein paar Wochen sah das so aus: Ich treffe mich mit Freunden und wir spielen so lange wir Lust dazu haben. Vor allem aber spielen wir mit denen, die wir mögen - eine recht einfache Philosophie. Nun staunten die Jungkicker nicht schlecht, als plötzlich bis zu 30 Kinder auf dem Trainingsplatz standen. Ihre erste Lektion bestand darin zu lernen, dass es ab jetzt nur mit klaren Vorgaben funktioniert.

Da ist zum einem der Trainer, der gleichermaßen auch als „Leitwolf" angesehen wird, da sind Regeln, mit denen der Spieler zunächst vertraut gemacht werden muss. Ja, alles funktioniert von jetzt an nach einem klaren Schema. Sprechen wir zunächst über die erste Lektion: Die Kinder werden schnell begreifen, dass Linien auf einem Spielfeld zu beachten sind, bzw. nicht übertreten werden. Ein Pfiff bedeutet immer Anfang oder Ende einer Trainingslektion. Dieses funktioniert bereits nach wenigen Tagen, um eine hervorragende Ausgangsbasis für den „Lehrstoff" Fußball zu fundamentieren.

Das, was alle wollen ist Spielen. Ob nun mit, oder ohne Ball hängt von der jeweiligen Trainingslektion ab. In jedem Fall werden alle Kinder darin mit einbezogen. Sie lernen schnell sich mit anderen zu messen, zu gewinnen und zu verlieren. Gleichzeitig wird in diesen ersten Wochen der so viel beachtete Teamgeist gestärkt, weil von nun an der Erfolg nur in der Gruppe möglich ist. Was noch fehlt sind erste Erfahrungen mit dem Spielgerät, dem Ball also. Das Umgehen und Arbeiten mit dem Leder, bildet das Grundkonzept für die Entwicklung eines jeden einzelnen Spielers. Es ist zugleich die wichtigste aller Lektionen, die Spieler in den unteren Mannschaften erlernen. Wie vielschichtig dieses Thema ist, zeigen nicht selten aktuelle Berichterstattungen in den Medien, wo immer wieder Fehler aufgezeigt werden, die auf unzureichende Ballbehandlung zurück zu führen sind. Das Einmaleins dieser Sportart ist deshalb der Umgang mit dem Ball, Das reicht von Ball führen, bis hin zur An, - und Mitnahme und der Ausbildung der Schuss, - und Passtechnik. Mit diesem Thema werden wir uns im zweiten Teil der Serie näher beschäftigen.